Tipps & Hilfestellungen

Bewegung

Deine körperliche Aktivität hat einen großen Einfluss auf Dein generelles Wohlbefinden. Die Weltgesundheitsorganisation empfiehlt mindestens 150 bis 300 Minuten Bewegung pro Woche. Doch auch an jedem einzelnen Tag sollten wir versuchen, ein bisschen in Bewegung zu kommen. 10.000 Schritte am Tag werden empfohlen – wie sieht es denn gerade bei Dir aus? Wie bei allen Tipps, die wir Dir mit auf den Weg geben, solltest Du dir auch hier keinen Druck machen. 

Es gilt: Du bist hier und suchst Dir Hilfe, das ist schon ein sehr großer Schritt. Versuche alles weitere in kleinen Steps und nimm Dir nicht zu viel auf einmal vor.

Hier haben wir ein paar Empfehlungen für Dich, wie Du mehr Bewegung in Deinen Alltag integrieren kannst:

  1. Gehe kurze Strecken zu Fuß – Wenn Du mit der Bahn fährst, dann steige eine Station eher aus. Ersetze Aufzüge und Rolltreppen durch die Treppe.
  2. Lange Strecken kannst Du hingegen mit dem Rad fahren.
  3. Vielleicht gestaltest Du ein Meeting mal komplett im Stehen (dieses wird dann sicherlich auch schneller vorbei sein)? Oder Du stehst mal in der Bahn oder an einem Stehtisch, anstatt Dich automatisch hinzusetzen.
  4. Deine Haushaltsarbeit kann auch Dein Fitnessprogramm sein – tanze beim Abwasch, mache Ausfallschritte beim Saugen oder rolle von den Fersen auf die Zehenspitzen beim Staubwischen.
  5. Triff Dich mit Freunden, um euch zu bewegen. Ihr könnt spazieren gehen, eine Radtour machen, Bouldern, Joggen oder Schwimmen gehen. Und wenn niemand für einen Spaziergang Zeit hat und Du nicht alleine gehen möchtest, dann leihe Dir doch den Hund aus der Nachbarschaft aus.
  6. Du möchtest Deine Lieblingsserie schauen und hast aber noch keinen Sport gemacht, dann rolle einfach die Sportmatte vor dem Fernseher aus. 
  7. Gehe zu Fuß, wann immer es geht. Beispiele: Zähneputzen, Telefonieren, beim Warten auf den Kaffee oder das Essen in der Mikrowelle. Das Gehen kannst Du auch durch Kniebeugen oder Ausfallschritte ersetzen. 
  8. Nutze Deine Pausen für mehr Bewegung. Hilfreich ist die Pomodoro-Technik, da machst Du regelmäßig kurze Pausen, in denen Du Dich dehnen oder anderweitig bewegen kannst. 
  9. Ersetze Deinen Bürostuhl durch einen Gymnastikball.
  10. Überlasse den Parkplatz am Eingang denen, die nicht mehr gut zu Fuß gehen können und nutze die Möglichkeit ein paar Schritte mehr zu gehen.
  11. Mache es Dir nicht zu leicht. Lass die Kaffeekanne oder die Wasserkaraffe in der Küche stehen, um regelmäßig aufzustehen. Stelle den Drucker nicht direkt neben Deinen Schreibtisch.
  12. Häufig haben wir das Gefühl, nicht genug Zeit für Sport zu haben. Letztendlich hat es mehr mit Prioritätensetzen. Doch ein 5 bis 10 Minuten Workout kann man immer integrieren.
DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner