Tipps & Hilfestellungen

Treffen beenden

Sich mit Personen zu treffen, kann schwierig sein. Es kann die Sorge entstehen, dass ein Treffen nicht so toll wird, wie man es sich wünscht. Die Sorge davor kannst Du Dir nehmen, wenn Du weißt, wie Du ein Treffen elegant beenden kannst, wenn Du Dich nicht wohlfühlst. Daher geben wir Dir hier Tipps mit auf den Weg, wie Du Dich von Anfang an sicher fühlen kannst. 

Treffen von Beginn an begrenzen

Wenn Du Dich mit einer Person oder Gruppe triffst, bei der Du noch nicht weißt, ob Du Dich wohl fühlst, dann schaue, dass Du das Treffen direkt bei der Planung für Dich nach hinten raus begrenzt. Ein Grund kann zum Beispiel sein, dass Du am Folgetag einen Termin hast. 

Falls du Dir offen halten möchtest, ob du länger bleiben möchtest, dann kannst du zum Beispiel sagen, dass Du noch mit jemand anderem verabredet bist. Wenn Du Dich dann wohl fühlst und bleiben möchtest, dann kannst Du, falls Du gefragt wirst, sagen, dass der anderen Person etwas dazwischen gekommen ist und das Treffen absagen musste. 

Kommuniziere von Anfang an

Sage der Person, mit der Du Dich triffst, dass Dir generell Treffen schwerfallen, Dir aber dennoch wichtig ist, Dich mit dieser Person zu treffen. Wie genau Du Deine Sorgen kommunizieren kannst, kannst Du hier genauer nachlesen: Suche das Gespräch mit einer Vertrauensperson & Die richtige Vorbereitung auf ein Treffen

Ehrlichkeit siegt

Bei engen Freunden ist es einfacher, direkt zu sagen, warum Du gehen möchtest. Es ist in Ordnung, einfach einmal einen nicht so guten Tag zu haben. Dann sage Deinen Freunden, dass es Dir momentan schwer fällt, unter Menschen zu gehen und Du gerne nach Hause möchtest. Dafür sollten Deine Freunde Verständnis haben. 

Kurze Pause nehmen 

Du fühlst Dich beim Treffen unwohl und weißt nicht, wie Du mit der Situation umgehen möchtest? Nimm Dir eine kurze Pause. Du kannst beispielsweise auf die Toilette gehen und darüber nachdenken, wie du mit der Situation umgehen möchtest. Oder du sagst der anderen Person, dass Du eine Nachricht bekommen hast und Du darauf kurz reagieren musst, weil du Dich um jemanden anderen sorgst. So kannst Du rausgehen und eine Vertrauensperson anrufen und Dir Rat holen, wie Du mit der Situation umgehen möchtest. 

Suche dir eine Ausrede

Es gibt Momente, in denen die Ehrlichkeit Dir eher Schwierigkeiten bereiten kann. Dennoch sollten Notlügen eher die Seltenheit bleiben, denn wenn Dein Gegenüber erfährt, dass Du Dich nicht ehrlich verhalten hast, kann sie das verletzen. 

Standard Telefonanruf

Wenn alle Stricke reißen, dann lasse Dich von einer Person anrufen, die sagt, dass sie Dich gerade braucht. Das ist nicht die eleganteste Lösung, gibt dir aber ein sicheres Gefühl zu wissen, immer gehen zu können. 

Wichtig ist jedoch, dass Du weißt, dass Ehrlichkeit der schönste Weg für alle Beteiligten ist. Es ist in Ordnung zu sagen, dass Du Dich nicht wohl fühlst und gerne das Treffen beenden möchtest oder dass Du das Gefühl hast, dass ihr gerade nicht harmoniert und Du deshalb gerne entweder etwas anderes machen oder gehen möchtest. Ein gutes Treffen kann man nicht erzwingen. Außerdem musst Du Dich, wenn Du ein Treffen beendest, nicht rechtfertigen. Wenn Du nicht weiter darüber sprechen möchtest, reicht es zu sagen, dass Du Dich nicht wohl fühlst oder Du das Treffen nicht schön findest und deshalb gerne gehen möchtest. Das reicht als Grund völlig aus, damit es Dir gut geht. Wir wünschen Dir, dass Du in Zukunft mit mehr Selbstsicherheit in Treffen gehen kannst. Schaue Dir hierfür auch gerne das Tool Selbstvertrauen stärken an.

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner